Endodontie in unserer Praxis in Hildesheim 

Die Wurzelkanalbehandlung ist dabei die wichtigste Therapie – sie ist nötig, wenn das Zahnmark im Inneren des Zahnes (innen = endo) z.B. durch Bakterien entzündet ist. Diese Entzündungen werden von abgestorbenem Gewebe im inneren der Zähne oder als Reaktion auf eingedrungene Bakterien verursacht.

Ein eigener Zahn ist besser als jeder Zahnersatz 

Werden die Entzündungen nicht behandelt, breiten sie sich auf die gesamte Zahnpulpa (Zahnmark) und über die Austrittsstellen des Wurzelkanals an der Wurzelspitze in den umliegenden Kieferknochen aus.

Ein eigener Zahn ist besser als jeder Zahnersatz: Unter einer endodontischen Behandlung versteht man eine Wurzelkanalbehandlung des Zahnes. Hierbei wird der Zahnnerv, der durch Karies, Bakterien oder Entzündung erkrankt ist, therapiert. Das Nervengewebe (Pulpa) des Zahnes wird entfernt und der Zahn inwändig gereinigt. Die gereinigten Nervenkanäle werden anschließend mit geeignetem Füllmaterial keimdicht verschlossen. Die Wurzelkanalbehandlung erfolgt in der Regel beim Zahnarzt und bietet eine Chance für den Erhalt  geschädigter Zähne. Patienten kann ein Ziehen des Zahnes erspart bleiben.